Hundegesundheit: Wer wünscht sich nicht einer gesunden Hund? JEDER Hundebesitzer hängt an seinem Tier und erst kürzlich traf ich eine Nachbarin mit ihrem „Mops“ und sie erzählte mir, dass die schon einiges an Geld für 3 Hunde-Op´s und allerhand Krankheiten ihres Lieblings ausgegeben hat. 

Mein Hund hat Flöhe, Milben-Räude was kann ich tun?

Das hört man immer wieder und für die meisten Hundebesitzer ist der Hund wie ein echtes Familienmitglied und wird im Krankheitsfall natürlich auch so behandelt. Dabei kommt es nicht selten vor, dass gerade auch überzüchtete Hunderassen öfter als Mischlingshunde erkranken. Allerdings meist an andere Krankheiten die durch die Züchtung der Hunderassen entstehen können.

Buch Hunde-Ratgeber Tipps für Hundebesitzer:
[content-egg-block template=offers_grid]

Aber jeder Hunde kann von Alltagskrankheiten betroffen sein. Typische Krankheitsbilder bei Hunden die oft auftreten und man schnell selbst behandeln sollte sind Zecken, Flöhe, Räude ( Milben beim Hund ) und andere Parasiten. Durch Gassie gehen, streunern aber auch normalen Umgang mit anderen Hunden kann es schnell unbemerkt zu solchen Hundekrankheiten kommen.

Mein Hund ist krank was hilft ?

Wir schreiben hier über häufige und seltene Krankheiten von Hunden und geben Tipps, was schnell und möglichst wirksam hilft. Dabei schauen wir darauf, was möglichst gut verträglich und ökologisch ist. Außerdem nutzen wir das Wissen vieler Hundehalter und suchen die besten Ratschläge und Mittel aus um möglichst gut zu helfen. Sehr gute Tipps geben auch Hunderatgeber Bücher.

Wir erweitern den Ratgeber zum Thema Hundegesundheit ständig und listen die besten Produkte die anderen Hundefreunden sehr gut geholfen haben. Es ist immer ein gute Rat, sich auf die Erfahrungen und Heilerfolge anderer zu verlassen. Immerhin spiegelt das einen Querschnitt von echten Erfahrungen wieder, was in Studien zu Produkten, Nahrungsergänzungsmitteln oder Artikeln für Hunde das wieder geben. denn diese Studien sind oft von den Herstellern in Auftrag gegeben und die wollen ja bekanntlich ihr Produkt Gewinn orientiert verkaufen.

Fazit: Nahrungsergändzungsmittel, Schüssler Salze und Homöopathie für einen gesunden Hund

Es ist immer gut, wenn wir nicht nur uns Menschen sondern auch den Tieren zuerst Mittel der Natur geben um Probleme, Krankheiten und Beschwerden zu lindern. Dabei können Mittel aus der Homöopathie, Schüßler Salze und rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel und Kapseln aus natürlichen Produkten gute Dienste leisten.

Wenn das alles nicht hilft, kann man immer noch zu stärkeren Arzneimitteln und Produkten greifen. Das Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen ist damit natürlich größer. Deshalb ist es immer gut zu überlegen, was man einem Hund zumuten will. Besser ist immer ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung und gute Pflege damit unsere Haustiere sich wohl fühlen. Dazu gehört auch eine Art gerechte Haltung die manchmal vergessen wird.

Hundeschulen helfen: Gesunder Hund durch gute Führung!

Tipp: Auch wenn man seinen Hund noch so gern hat, ein Vermenschlichung des Tieres tut nicht gut. Es ist ein treuer Begleiter aber die Hierarchie bei der Hundeerziehung muss klar sein und bleiben. Der Mensch ist der Rudelsführer und darum sollte jeder der einen Hund hält, einmal eine Hundeschule besucht haben um zu lernen was das bedeutet. Danach wird vieles im Umgang und Leben mit dem Hund einfacher und besser!

Wer eigene Erfahrungen mit der einen oder anderen Krankheit seines Vierbeiners gemacht hat, der kann uns gerne anschreiben, ein Bild vom Hund schicken und die Genehmigung dass wir diesen Rat hier posten können. Das ist sehr hilfreich und andere Hundefreunde profitieren davon. Also, wer mag und kann – BITTE mitmachen und mailen an: s m a y e r 7 3 1 ( ä t ) w e b . d e DANKE!